F111 – Besondere objektspezifischen Grundstücksmerkmale (BoG) – Systematische und richtige Berücksichtigung im Rahmen der Immobilienbewertung

Tag: Dienstag, den 17. April 2018
Ort: München
Preis: 280,00 € zzgl. 19% MwSt. (Nichtmitglieder)
230,00 € zzgl. 19% MwSt. (Mitglieder der Trägerverbände)
Preisnachlass von 10% für HypZert-Gutachter und IBFHSA-Mitglieder

Anmeldung bis 13. März 2018 erbeten.

Datum und Zeiten:
Dienstag, 17. April 2018 von 09.30 bis ca. 16.30 Uhr

Ort:
Design Offices München NOVE
Luise-Ullrich-Str. 14
80636 München
www.designoffices.de

Preise (zzgl. MwSt.):
280,00 € (zzgl. 19% MwSt.) Nichtmitglieder
230,00 € (zzgl. 19% MwSt.) Mitglieder der Trägerverbände

Preisnachlass von 10% für HypZert-Gutachter und IBFHSA-Mitglieder

In der Teilnahmegebühr sind Mittagessen, Pausengetränke und Seminarunterlagen enthalten.
Zum Nachweis der Fortbildung wird eine Teilnahmebestätigung ausgegeben.

Fortbildungsnachweis
Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über die entsprechenden Zeitstunden.
Von der HypZert GmbH wird die Veranstaltung mit 1 Weiterbildungstag anerkannt.
Weitere Anerkennungen auf Anfrage.

Zielgruppe:
Immobiliensachverständige, Projektentwickler, Immobilienwirte, Finanzierungsvermittler, Architekten, Ingenieure, Sachbearbeiter von Kreditinstituten, Makler, Versicherungen, Gutachterausschüsse

Im Rahmen der Bewertung von Immobilien kommt insbesondere bei der Ermittlung des Verkehrswerts nach § 194 BauGB der Ermittlung der besonderen objektspezifischen Grundstücksmerkmale abschließend eine besondere Bedeutung zu.

Zu den BoG zählt eine Vielzahl sachlich wie fachlich unterschiedlicher Einflüsse, deren Erfassung im Rahmen der Bewertung häufig aufgrund von Unsicherheiten sowie von Unklarheiten fehlerhaft ist.

Daher ist das Ziel dieses Seminares, Sachverständige für die Immobilienbewertung systematisch und umfassend mit dieser Thematik vertraut zu machen und den Immobiliensachverständigen den richtigen Umgang mit den besonderen objektspezifischen Grundstücksmerkmalen aufzuzeigen.

Die Seminarteilnehmer werden nach Abschluss des Seminares in der Lage sein, den Einfluss der Besonderen objektspezifischen Grundstücksmerkmale systematisch richtig und vollständig mit ihrer Auswirkung auf den (Verkehrs-) Wert einer Immobilie beurteilen zu können. Neben den bewertungsrechtlichen Grundlagen der BoG werden auch die erforderlichen bautechnischen wie immobilienwirtschaftlichen Kenntnisse zur Beurteilung von Mängeln und Schäden, der wirtschaftlichen Überalterung, wohnungs- und mietrechtlicher Bindungen, von Rechten und Belastungen an Grundstücken, eines überdurchschnittlichen Erhaltungszustandes, temporärer Mehr- und Mindereinnahmen sowie weiterer Grundstücksmerkmale dargestellt.

Themenschwerpunkte:

  • 1. Rechtliche Grundlagen
  • Gesetze, Verordnungen, Richtlinien, Rechtsprechung
  • Der Mangel- und Schadensbegriff im Kaufrecht
  • Die Anerkannten Regeln der Technik und die Verkehrssitte
  • 2. Besondere objektspezifische Grundstücksmerkmale
  • Baumängel und Bauschäden
  • Grundlegendes zur Bautechnik und Baukonstruktionslehre, Bauphysik, Bauchemie und Baubiologie
  • Hinweise und Bezüge für die Praxis der Immobilienbewertung
    • Feststellung von Mängeln und Schäden sowie deren Ursachen
    • Ermittlung der Schadenshöhe und von Minderungen
  • Anlässe für die Berücksichtigung von Wertminderungen
    • Wirtschaftliche Überalterung (Grundriss, Raumhöhen, …)
    • Konzeption (Architektur, Gestaltung)
    • Wohnungswirtschaftliche und mietrechtliche Bindungen
    • Belastungen und Rechte
    • Temporäre Mindereinnahmen
    • Weitere Wertminderungen, falls nicht schon anderweitig berücksichtigt
  • Anlässe für die Berücksichtigung von Werterhöhungen
    • Überdurchschnittlicher Erhaltungszustand
    • Rechte und Belastungen
    • Temporäre Mehreinnahmen
    • Weitere Werterhöhungen, falls nicht schon anderweitig berücksichtigt
  • 4. Beispiele aus der Bewertungspraxis
  • Berücksichtigung von Baumängeln und Bauschäden
  • Wirtschaftliche Überalterung
  • Wohnungswirtschaftliche und mietrechtliche Bindungen
  • Belastungen und Rechte
  • Temporäre Minder- und Mehreinnahmen
  • Überdurchschnittlicher Erhaltungszustand
  • Weitere Minderungen und Mehrungen
  • Beispiele aus dem Teilnehmerkreis

limp Prof. Dr.-Ing. Dr. rer. pol. Thomas Wedemeier
ist Hochschullehrer an der Fakultät Bauwesen der HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen.
Seit 1994 ist er Beratender Ingenieur für das Bauwesen. Nach dem Studium war Prof. Wedemeier ca. fünf Jahre bis 1994 in der Bauindustrie tätig, insbesondere im Projektmanagement internationaler Bauvorhaben. Schwerpunkte seiner Tätigkeit als Hochschullehrer und Beratender Ingenieur sind das Projektmanagement am Bau, das Qualitätsmanagement am Bau, der Konstruktive Ingenieurbau, die Begutachtung von Mängeln und Schäden, die Wertermittlung von Immobilien sowie die Baubetriebswirtschaft.




F111 -Besondere objektspezifischen Grundstücksmerkmale (BoG) –
Systematische und richtige Berücksichtigung im Rahmen der
Immobilienbewertung

Datum: Dienstag, den 17.04.2018
München

Vorname / Name*:
ggf. Titel:
Strasse:
PLZ/Ort:
Email*:
Telefon:
Telefax:

Bemerkungen:
(z.B. anderer Rechnungsempfänger)

* Wir bitten um Angabe Ihrer E-Mail-Adresse für Anmeldebestätigung, Rechnungstellung,
und Information über das laufende Seminarprogramm.

Teilnahmegebühren netto pro Person und Seminar:
Verbandsmitglied € 230,00 (zzgl. 19% MwSt.)Nichtmitglied € 280,00 (zzgl. 19% MwSt.)HypZert-Gutachter € 252,00 (zzgl. 19% MwSt.)IBFHSA-Mitglied € 252,00 (zzgl. 19% MwSt.)

Mitglied bei:

Ich akzeptiere die allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Überweisung des Gesamtbetrages werde ich nach Erhalt der Rechnung veranlassen an:

UniCredit Bank – HypoVereinsbank
IBAN DE78 7002 0270 0046 9059 97
BIC HYVEDEMMXXX
Kontoinhaber und Seminarveranstalter: DCI-Seminar GmbH

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Bestätigungen erfolgen in der Reihenfolge des Eingangs.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.