F113b – Tegernseer Immobiliensachverständigentage

Zeitpunkt: Freitag, 04. Mai 2018 von 14.00 bis 17.00 Uhr
Samstag, 05. Mai 2018 von 9.00 bis 16.30 Uhr
Ort: Rottach-Egern
Preis: 520,00 € zzgl. 19% MwSt. (Nichtmitglieder)
420,00 € zzgl. 19% MwSt. (Mitglieder)
Preisnachlass von 10% für HypZert-Gutachter und IBFHSA-Mitglieder
Für Frühbucher bis 20. Januar 2018 abzüglich 5% vom jeweiligen Nettobetrag.

Freitag, 04. Mai 2018 von 14.00 bis 17.00 Uhr

14.00 Uhr
Begrüßung

14.10 – 15.40 Uhr
Einfluss von Baumängeln und Bauschäden auf die Verkehrswertermittlung
Prof. Dipl.-Ing. Jürgen Simon, ö.b.u.v. SV, Hannover

Pause

16.00 – 17.00 Uhr
Status Quo versus behördliche Genehmigungen
Der Sachverständige im Spannungsfeld der baulichen Gegebenheiten
und des öffentlichen Rechts
Dipl.-Ing. Wolfgang Dorn, Frankfurt/Main

Am Freitag, den 04.05.2017 am späteren Abend Treffen zum „Netzwerken“ der Immobilien-gutachter an der Bar des Park-Hotels Egerner Höfe, Aribostraße 19-25, Rottach-Egern


Samstag, 05. Mai 2018 von 09.00 bis 16.30 Uhr

09.00 – 10.30 Uhr
Logistikimmobilien im Kontext aktueller Trends und Marktentwicklungen
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing.(FH) Tobias Gilich, Hannover

Pause

11.00 – 12.30 Uhr
Die kreditwirtschaftliche Bewertung von Lasten und Beschränkungen nach Abteilung II des Grundbuches
Dr. Karsten Schröter, Nord LB, Hannover

Mittagspause

13.15 – 14.00 Uhr
Over-/Underrents: Sachgerechte Berücksichtigung von Mehr- und Mindererträgen
Prof. Dr. Gerrit Leopoldsberger, FRICS MAI, Frankfurt/Main

14.00 – 14.45 Uhr
Der Umgang mit negativen Liegenschaftszinssätzen
Prof. Dr. Maik Zeißler, ö.b.u.v. SV, Potsdam

Pause

15.00 – 16.30 Uhr
Das Honorar des Sachverständigen
– vom Privatauftrag zum JVEG und zurück
Prof. Jürgen Ulrich, VorsRiLG a.D., Schwerte

Ort:
Seeforum Rottach-Egern
Nördliche Hauptstraße 35
83700 Rottach-Egern

Preise:
520,00 € (zzgl. 19% MwSt.) Nichtmitglieder
420,00 € (zzgl. 19% MwSt.) Mitglieder der Trägerverbände

Preisnachlass von 10% vom Nettopreis für HypZert-Gutachter und IBFHSA-Mitglieder

Arbeitsunterlagen, Pausengetränke und -verpflegung und ein Mittagsimbiss am 05.05.18 sind im Tagungspreis enthalten.

Fortbildungsnachweis:
Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über die entsprechenden Zeitstunden.
Von der HypZert GmbH wird die Veranstaltung mit 1,5 Weiterbildungstagen anerkannt.
Die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung wird bei der AK NW, der AK Sachsen, der Bay. Ingenieurekammer-Bau beantragt.
Weitere Anerkennungen auf Anfrage.

Zielgruppe:
Immobiliensachverständige, Projektentwickler, Immobilienwirte, Finanzierungsvermittler, Architekten, Ingenieure, Sachbearbeiter von Kreditinstituten, Makler, Versicherungen, Gutachterausschüsse

Freitag, 19.05.2017

14.00 Uhr Begrüßung

14.10 – 15.40 Uhr
Einfluss von Baumängeln und Bauschäden auf die Verkehrswertermittlung
Prof. Dipl.-Ing. Jürgen Simon, ö.b.u.v. SV, Hannover

Kaum ein Thema in der Grundstückswertermittlung wurde so kontrovers diskutiert, wie die bewertungsrechtliche Behandlung von Baumängeln und Bauschäden. Ein Teil der Sachver-ständigen war der Auffassung, dass die am Wertermittlungsstichtag kalkulierten Schaden-beseitigungskosten in voller Höhe von dem bereits um die Alterswertminderung geminderten Gebäudewert abzuziehen seien, ein anderer Teil war gegenteiliger Ansicht.
Die WertV’88 hat diese Frage ignoriert. Nach der ImmoWertV ist zumindest in einigen Fällen ein „Abzug neu für alt“ vorzunehmen. Im Vortrag wird der Themenkomplex Mängel und Schäden behandelt und Lösungsmöglichkeiten angeboten.

Pause

16.00 – 17.00 Uhr
Status Quo versus behördliche Genehmigungen
Der Sachverständige im Spannungsfeld der baulichen Gegebenheiten
und des öffentlichen Rechts
Dipl.-Ing. Wolfgang Dorn, Frankfurt/Main

Am Freitag, den 04.05.2018 am späteren Abend Treffen zum „Netzwerken“ der Immobilien-gutachter an der Bar des Park-Hotels Egerner Höfe, Aribostraße 19-25, Rottach-Egern


Samstag, 05.05.2018

09.00 – 10.30 Uhr
Logistikimmobilien im Kontext aktueller Trends und Marktentwicklungen
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing.(FH) Tobias Gilich, Hannover

Der europäische Logistiksektor verzeichnete seit dem Ende des kalten Krieges und der EU-Erweiterung auf Basis einer fortschreitenden Globalisierung ein starkes Wachstum. Die enorme Ausweitung des E-Commerce hat der Logistikbranche in den vergangenen Jahren einen weiteren Schub verliehen. In der Folge ist ein hoher Bedarf an modernen und hochwertigen Logistikflächen entstanden und Logistikimmobilien haben sich längst als eigene Anlageklasse etabliert. Im ersten Halbjahr 2017 wurde allein in Deutschland ein Umsatz mit Logistikimmobilien in einem Umfang von etwa 5 Mrd. € verzeichnet.
Der Bedarf an Wertermittlungen für diese Anlageklasse hat entsprechend zugenommen. Eine marktgerechte Wertermittlung setzt jedoch das Fachwissen über die verschiedenen klassischen und sich neu formierenden Typen von Logistikimmobilien und deren spezifischen wertrelevanten Faktoren voraus.
Der Vortrag macht den Gutachter mit der Entwicklung der Logistikbranche, den verschiedenen Typen von Logistikimmobilien und den für die Wertermittlung erforderlichen Daten vertraut.

Pause

11.00 – 12.30 Uhr
Die kreditwirtschaftliche Bewertung von Lasten und Beschränkungen nach Abteilung II des Grundbuches
Dr. Karsten Schröter, Nord LB, Hannover

Bewertung von Sicherheiten – Definitorischer Bezug
Berücksichtigung der Lasten und Beschränkungen bei der Wertermittlung
Beispielhafte Betrachtung einzelner Lasten und Beschränkungen

  • Rückauflassungsvormerkung
  • Dienstbarkeiten
    • Wegerecht
    • Mieterdienstbarkeit
    • Contracting-Dienstbarkeit
  • Rangstellenlose Eintragungen

Mittagspause

13.15 – 14.00 Uhr
Over-/Underrents: Sachgerechte Berücksichtigung von Mehr- und Mindererträgen
Prof. Dr. Gerrit Leopoldsberger, FRICS MAI, Frankfurt/Main

  • Mieterträge
  • Betriebskosten
  • Leerstandskosten
  • Zinssatzfragen

14.00 – 14.45 Uhr
Der Umgang mit negativen Liegenschaftszinssätzen
Prof. Dr. Maik Zeißler, ö.b.u.v. SV, Potsdam
– Wie entstehen negative Liegenschaftszinssätze?
– Wer veröffentlicht diese?
– Wie ist in der Wertermittlung mit diesen Zinssätzen umzugehen?

Pause

15.00 – 16.30 Uhr
Das Honorar des Sachverständigen
– vom Privatauftrag zum JVEG und zurück
Prof. Jürgen Ulrich, VorsRiLG a.D., Schwerte

Grundzüge der Bezahlung des im Privatauftrag tätigen Gutachters:
Vertragsfreiheit – Möglichkeiten und Grenzen
„Differenzvergütungsklausel“
Klärung der „üblichen Vergütung“ i.S.d. § 632 Abs. 2 BGB

JVEG-Vergütung des gerichtlichen Sachverständigen:
erforderliche Zeit i.S.d. § 8 JVEG + Sachgebietszuordnungen
Details zum JVEG-Aufwendungsersatz
„Besondere Vergütung“: § 13 JVEG
Wegfall und Beschränkung des Vergütungsanspruchs: § 8a JVEG
System des Bezahlverfahrens

Vorstellung von Musterrechnungen

limp Prof. Dipl.-Ing. Jürgen Simon
Architekt und öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken.
Seit 1992 international tätiges Sachverständigenbüro (Simon &Reinhold, Partner); Professor für Immobilienbewertung an der Hochschule Anhalt.
Zahlreiche Veröffentlichungen (insbesondere Fachbücher: Simon/Kleiber/Joeris/Simon: Schätzung und Ermittlung von Grundstückswerten,
Simon/Cors/Troll: Wertermittlung von Geschäfts- und Fabrikgrundstücken und Simon: Wertermittlungsrichtlinien) und Vorträge über das gesamte Themengebiet.
Vorsitzender des wissenschaftlichen Beirates der Deutschen Ingenieur- und Architekten-Akademie e.V. – DIAA;
Mitglied im Bundesverband Deutscher Grundstückssachverständiger e.V. – BDGS und im Bundesverband der Immobilien Investmentsachverständigen (BIIS).
Dipl.-Ing. Wolfgang Dorn
nach Ausbildung als Bauzeichner Studium an der Fachhochschule Darmstadt, Studiengang Bauingenieurwesen, Tätigkeit bei der FRAPORT AG (Abteilung Umweltschutz) und der Metallgesellschaft AG (Bereich MG Immobilien GmbH).
Von 1994 bis 2014 Leiter der Abteilung Development & Valuation bei der CREDIT SUISSE Gruppe.
Seit 1982 eigenes Immobilien- und Sachverständigenbüro als Freier Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken, Beratung von Investoren bei Immobilien-Transaktionen und qualifizierte Vorbereitung und Durchführung von Due-Diligence Prozessen. Bauherrenberatung und -vertretung.
Referententätigkeit u.a. für den Deutschen Verband der Projektmanager in der Bau- und Immo-bilienwirtschaft e.V. für die DEKRA Real Estate Expertise GmbH, sowie für die Deutsche Ingenieur- und Architekten-Akademie e.V.
Mitglied im Bundesverband Deutscher Grundstückssachverständiger e.V. und im Deutschen Verband der Projektmanager in der Bau- und Immobilienwirtschaft e.V.
Dipl.-Ing. Dipl.-Wirt.-Ing. (FH) Tobias Gilich
Architekturstudium an der RWTH Aachen und Aufbaustudium Immobilienbewertung an der Hochschule-Anhalt.
Von der Ingenieurkammer Niedersachsen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken.
HypZert zertifizierter Gutachter für finanzwirtschaftliche Zwecke CIS HypZert (F) nach ISO/IEC 17024.
Partner im Büro Simon & Reinhold, Partner.
Simon & Reinhold, Partner ist ein Sachverständigenbüro für die Verkehrswert-/Marktwertermittlung von unbebauten und bebauten Grundstücken, spezialisiert auf die
Wertermittlung höherwertiger Gewerbeobjekte wie Büro- und Geschäftsimmobilien, Logistikimmobilien, Einkaufzentren, Hotel- und Pflegeimmobilien.
Simon & Reinhold, Partner arbeiten unter anderem weltweit für eine Reihe von deutschen Offenen Immobilienfonds und Spezialfonds.
Dr. Karsten Schröter
Karsten Schröter, Jahrgang 1954, ist seit 1993 in der Immobilienbewertung tätig.
1999 in die Norddeutschen Landesbank eingetreten, ist er als Leiter der Abteilung Bewertungsmanagement seit 2003 für die Bewertung von Immobilien, Schiffen, Flugzeugen und fiduziarischen Sicherheiten verantwortlich.
Nach einem Studium zum Berufsschullehrer Bauwesen an der TU Dresden war Herr Schröter bis zum Wechsel in die Immobilienbewertung an der TU Dresden tätig, wo er zu einem baugestalterischen Thema promovierte.
Heute ist Herr Schröter zertifizierter Sachverständiger HypZert (F/M), Mitglied der Prüfungskommission der HypZert GmbH und der EIPOSCert, er hat im „Kleiber“ und im „Pohnert“ publiziert und nahm einen Lehrauftrag an der Fachhochschule Anhalt auf dem Gebiet „Kreditwirtschaftliche Bewertungen“ wahr. Er ist spezialisiert auf Prozesse, Produkte und Methoden der kreditwirtschaftlichen Wertermittlung.
limp Prof. Dr. rer. pol. Gerrit Leopoldsberger FRICS MAI
Studium Betriebswirtschaftslehre an den Universitäten von Paderborn, Lock Haven und Puebla sowie Promotion an der European Business School in Oestrich-Winkel;
Geschäftsführender Gesellschafter der Grundstückssachverständigengesellschaft Dr. Leopoldsberger + Partner, Frankfurt am Main – Berlin und Inhaber der Professur für Immobilien-bewertung an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Geislingen;
Hauptarbeitsgebiete sind die Bewertung von gewerblich genutzten Immobilien und von Immobilienportfolios für deutsche und internationale Auftraggeber.
Vorstandsmitglied des Bundesverbandes der Immobilien-Investment-Sachverständigen, Frankfurt am Main,
Mitglied des Arbeitskreises Wertermittlung der deutschen Gesellschaft für immobilienwirtschaftliche Forschung, Wiesbaden, des Valuation Faculty Boards der Royal Institution of Chartered Surveyors, London, des Bundesverbandes Deutscher Grundstückssachverständiger, München sowie Member of the Appraisal Institute, Chicago.
limp Prof. Dr. Maik Zeißler
Studium der Betriebswirtschaft und der Immobilienbewertung an der Hochschule Anhalt,
Promotion zum Dr.-Ing. durch die Fakultät für Bauingenieurwesen und Geodäsie der Universität Hannover;
von der Ingenieurkammer Sachsen-Anhalt öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von bebauten und unbebauten Grundstücken;
Mitglied im Gutachterausschuss für Grundstückswerte in der Stadt Potsdam;
Professor für Immobilienmanagement an der Hochschule Anhalt, Bachelorstudiengang Immobilienwirtschaft und Masterstudiengang Immobilienbewertung.
Prof. Jürgen Ulrich
Vorsitzender Richter am Landgericht a.D.; Honorarprofessor an der Hochschule Bochum für das Fach: (Ziviles) Baurecht; Vorsitzender des Landesverbandes Haus & Grund Westfalen, Mitglied des Vorstandes Haus & Grund Deutschland; Leiter der Bauschlichtungsstellen der Handwerkskammern Dortmund und Südwestfalen;
Verfasser diverser selbständige und unselbständiger Literatur sowie Referent zum Sachverständigenrecht, zum materiellen Baurecht und zum Prozessrecht;
Schiedsrichter in privaten Streitigkeiten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.