F124 – Die Immobilienwertermittlung aus steuerlichen Anlässen – Ein Update.

Aktuelle Entwicklungen insbesondere zu den Themen Kaufpreisaufteilung, Grundsteuerform und Nachweis des niedrigeren gemeinen Wertes

Datum: Freitag, den 19. März 2021 von 14.30 Uhr bis 16.00 Uhr
Ort: Online-Seminar
Konferenzplattform Zoom
Preis: 115,00 € (zzgl. MwSt.) Nichtmitglieder
95,00 € (zzgl. MwSt.) Mitglieder der Trägerverbände*
*Liste der Trägerverbände
Preisnachlass von 10% vom Nettopreis (Nichtmitglieder) für HypZert-Gutachter, DIAZert-Gutachter und IBFHSA-Mitglieder

Die Immobilienwertermittlung aus steuerlichen Anlässen – Ein Update.
Aktuelle Entwicklungen insbesondere zu den Themen Kaufpreisaufteilung, Grundsteuerform und Nachweis des niedrigeren gemeinen Wertes
Andreas Jardin, Architekt, Immobilienökonom (ebs), Puhlheim

Datum und Zeiten:
Freitag, 19. März 2021 von 14.30 bis ca. 16.00 Uhr

Ort:
Online-Seminar
Konferenzplattform ZOOM

Preise (zzgl. MwSt.):
115,00 € (zzgl. MwSt.) Nichtmitglieder
95,00 € (zzgl. MwSt.) Mitglieder der Trägerverbände

Preisnachlass von 10% vom Nettopreis (Nichtmitglieder) für HypZert-Gutachter, DIAZert-Gutachter und IBFHSA-Mitglieder

Unsere Arbeitsunterlagen zum Seminar werden Ihnen vorab per Post zugesandt.

Fortbildungsnachweis:
Sie erhalten eine Teilnahmebestätigung über die entsprechenden Zeitstunden.
Eine Anerkennung der Veranstaltung als Weiterbildung von der HypZert GmbH und der DIA Consulting AG wird beantragt.
Weitere Anerkennungen auf Anfrage.

Zielgruppe:
Immobiliensachverständige, Projektentwickler, Immobilienwirte, Finanzierungsvermittler, Architekten, Ingenieure, Sachbearbeiter von Kreditinstituten, Makler, Versicherungen, Gutachterausschüsse

Die Verkehrswertermittlung von Immobilien aus steuerlichen Anlässen ist vielseitig und unterliegt ständigen Veränderungen. Im Wesentlichen lässt sich die steuerliche Bewertung in die drei Teilbereiche gliedern:

  • die Ertragsbesteuerung,
  • die Substanzbesteuerung
  • und die Besteuerung beim Übergang von Grundbesitz.

Unter anderem die jüngste BFH-Rechtsprechung im Rahmen der Kaufpreisaufteilung führt zu interessanten Entwicklungen im Rahmen der Ertragsbesteuerung (vgl. BFH-Urteil vom 21.07.2020 IX R 26/19). Die Folgewirkungen werden im Seminar ausführlich erörtert. Auch zum Nachweis einer kürzeren Nutzungsdauer im Rahmen der steuerlichen Abschreibung wird eine höchstrichterliche Finanzgerichtsentscheidung erwartet.

Eine aktuelle Übersicht zur Grundsteuerreform in den einzelnen Bundesländern wird im Seminar gegeben und Hintergründe werden hierzu erörtert.

 

Immobilienökonom (ebs) Andreas Jardin
Jardin ist im Bereich der Oberfinanzdirektion Nordrhein-Westfalen für das Bausachverständigenwesen im Bezirk Rheinland tätig.

  • Architekturstudium mit den Studienschwerpunkten Baubetrieb und Denkmalpflege in Köln. Bis 2001 als Planungskoordinator bei der HOCHTIEF AG an diversen Großbaustellen tätig. Seit 2001 bei der Oberfinanzdirektion in Köln zuständig für das Bausachverständigenwesen. In diversen Arbeitsgruppen, u.a. zu den Richtlinien zur ImmoWertV, tätig.
  • 2003 postgraduales Studium der Immobilienökonomie an der European Business School (ebs).
  • Diverse Vortragstätigkeiten im Rahmen der Seminarreihen zur Wertermittlung von Grundstücken bei der Akademie der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen, Bund Deutscher Baumeister, Ingenieurkammer Nordrhein-Westfalen, Institut für Städtebau (Berlin) und weiteren Seminaranbietern.
  • Veröffentlichungen zur Wertermittlung bei verschiedenen Verlagen und Fachzeitschriften. Seit 2010 u.a. Mitautor des Sammelwerkes „Praxis der Grundstücksbewertung“ (Mediengruppe Oberfranken – zuvor Olzog Verlag).
  • 2019 Veröffentlichung des Buches „Die Immobilienwertermittlung aus steuerlichen Anlässen“ (NWB Verlag) gemeinsam mit Mitautor Michael Roscher.
  • Seit 2020 von der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger für die Bewertung von unbebauten und bebauten Grundstücken.
  • Mitglied der Architektenkammer NRW und des Arbeitskreises 6 (Immobilienwertermittlung) des DVW sowie ehrenamtliches Mitglied im Oberen Gutachterausschuss für Grundstückswerte NRW und im Gutachterausschuss für Grundstückswerte im Rhein-Erft-Kreis.







    F124 - Die Immobilienwertermittlung aus steuerlichen Anlässen – Ein Update.

    Aktuelle Entwicklungen insbesondere zu den Themen Kaufpreisaufteilung, Grundsteuerform und Nachweis des niedrigeren gemeinen Wertes.

    Anmeldung für Teilnahme Online
    Datum: Freitag, den 19. März 2021
    Uhrzeit: 14.30 Uhr – 16.00 Uhr

    Anrede*: HerrFrau
    *notwendige Angaben

    Teilnahmegebühren pro Person für Teilnahme Online:

    115,00€ (zzgl. MwSt.) Nichtmitglied95,00 € (zzgl. MwSt.) Mitglied eines Trägerverbandes103,50 € (zzgl. MwSt.) HypZert-Gutachter103,50 € (zzgl. MwSt.) DIAZert-Gutachter103,50 € (zzgl. MwSt.) IBFHSA-Mitglieder

    Es gilt der Preis für Nichtmitglieder, wenn der Nachweis für den Preisnachlass nicht erbracht werden kann.

    Ich akzeptiere dieallgemeinen Geschäftsbedingungen mit der Belehrung zum Widerrufsrecht für Verbraucher und stimme der Nutzung meiner Daten laut Datenschutzerklärung zu.


    Ich bin damit einverstanden, dass ich mit folgenden personenbezogenen Daten (Nachname, Vorname, Titel, Wohnort) in einer gedruckten Teilnehmerliste für alle Teilnehmer vor Ort erscheine.Ich bin nicht damit einverstanden, dass ich mit folgenden personenbezogenen Daten (Nachname, Vorname, Titel, Wohnort) in einer gedruckten Teilnehmerliste für alle Teilnehmer vor Ort erscheine.


    Bitte prüfen Sie vor Absenden noch einmal Ihre eingegebenen Daten.

    Hier erfolgt Ihre kostenpflichtige Anmeldung:

    Sie erhalten innerhalb der nächsten Stunde eine elektronische Anmeldebestätigung. Sollten Sie keine E-Mail von uns erhalten, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung!

    In unserem Download Bereich finden Sie weitere Informationen für Ihre Online Teilnahme.

    Die Kommentarfunktion ist geschlossen.